loading
WWF und Kärnten warnen vor Folgen eines Iselkraftwerkes auf die Obere Drau

Eine sehr deutliche Warnung vor Kraftwerken an der Isel kommt vom WWF und Kärntens Landesrat Hollub; international ausgezeichnete Bereiche der Oberen Drau könnten schwer geschädigt werden.


LIFE-Renaturierung an der Oberen Drau Die Vorgeschichte:

Natura 2000:

Am 6. Oktober 1998 beschloss die Landesregierung die Nominierung der Drau zwischen Spittal und Oberdrauburg zum 14. Natura 2000- Gebiet in Kärnten. Das Natura 2000-Gebiet "Obere Drau" liegt in Oberkärnten zwischen Oberdrauburg und Spittal. Es umfasst einen ca. 68 km langen Abschnitt eines Gebirgsflusses der Äschenregion. Die Gesamtfläche einschließlich der Umlandgebiete beträgt 976 Hektar.

LIFE-Projekte:
Nach der Natura 2000-Nominierung der Oberen Drau genehmigte die EU im August 1999 die Förderung eines LIFE- Projektes im Oberen Drautal. Dieses erste Life-Projekt an der Oberen Drau wurde vom Land Kärnten und der Bundeswasserbauverwaltung mit 86,5 Millionen Schilling dotiert und von der EU mit 25 % der Kosten unterstützt.

[PDF /home/.sites/59/site8594624/web/pdfs/showFile&rep=file&fil=LIFE99_NAT_A_006055_Endbericht_Monitor.pdf nicht gefunden!]


Ein zweites LIFE-Projekt schloss sich in den Jahren 2006 bis 2011 an, wurde ebenfalls von der EU kräftig kofinanziert und von der EU-Kommission ausgezeichnet.


Ramsar-Schutzgebiet:
Nunmehr wurde die Obere Drau vom Österreichischen Ramsar-Komitee in dessen Tagung vom 20. - 21. Mai 2014 offiziell in die Liste der Ramsar-Schutzgebiete aufgenommen, welche Feuchtgebiete von weltweiter Bedeutung umfasst.

.

Warnung vor Isel-Kraftwerken:

Ausleitungskraftwerke an der Isel - wie das Projekt im Virgental - könnten allerdings über ihre Änderung der Geschiebeführung bis weit hinunter in die Drau alle diese international ausgezeichneten Verbesserungen an der Oberen Drau äußerst nachteilig beeinflussen. Die Isel ist ja der größte Zubringer der Drau (an der Einmündung in die Drau in Lienz im Jahresschnitt viermal mehr Wasser als diese selbst) und damit für deren Sedimenthaushalt von entscheidender Bedeutung.

In einer österreichweiten Medienaussendung warnen nun WWF und Kärntens Naturschutz-Landesrat Hollub eindringlich vor Ausleitungskraftwerken an der Isel:
Der Wortlaut der Aussendung
.

Das LIFE Projekt „Lebensader Obere Drau“ ist das europäische Vorzeigeprojekt für Flussrevitalisierung. Eine Fortsetzung an der "Lebensader Isel" - auch ganz speziell im Virgental - kann diese Erfolgsgeschichte weiterführen. Bemühungen in dieser Richtung wären ungleich sinnvoller als Spekulationen mit unrealistischen Kraftwerksprojekten.

zurück weiter